AGB für Auftraggeber (Kunden) und die es werden wollen.
Allgemeine Geschäftsbedingungen und Aufklärung

1) Mit dem Abschicken des Anfrageformular bestätigen Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von mir, in weiteren Text "Webseitenbetreiber" genannt.

1a) Bevor Sie ( Im weiteren Verlauf des Textes "Kunde oder "Ratsuchende" genannt ein Anfrageformular übersenden oder einen Auftrag erteilen können, müssen Sie, der Kunde bzw. Ratsuchende die Hinweise der AGB von 1-14 zur Kenntnis nehmen und zustimmen. Wenn dieser Text, die AGB, bei dem Kunde bzw. Ratsuchenden keine Zustimmung findet und nicht mit den AGB einverstanden ist, so darf der Kunde keine Anfrage oder Aufträge übersenden


1b) Mit dem Absenden auf den Button "Abschicken" erklärt sich der Kunde bzw. Ratsuchende mit diesen AGB einverstanden. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden bzw. Ratsuchenden werden nicht anerkannt und sind daher unwirksam.

2) Der Kunde bzw. Ratsuchende, der/die ein Formular ausfüllt und eine Anfrage übermittelt, muss mindestens 18 Jahre alt sein, bevor er/sie einen Auftrag bzw. Anfrage übermitteln kann.

3) Dem Kunden ist bekannt, dass jeder Bürger in Europa das Recht hat, an das zu glauben was er will und für richtig hält. Der Staat hat nicht das Recht, einen Bürger aus Europa zu zwingen, an das zu glauben, was der Staat für richtig hält. Alle Gedanken und der Glaube eines jeden Bürgers sind frei 4) Der Kunde hat das Recht, an Magie, Astrologie, Hellsehen und magische Rituale zu glauben, so wie er das Recht hat, an Jesus, an Gott oder sonstige, esoterische Dinge zu glauben. Der Kunde bzw. Ratsuchende hat auch das Recht nicht an Magie, Astrologie, Hellsehen und magische Rituale zu glauben.

4) Dem Kunden ist bekannt, dass Astrologie, Hellsehen, Wahrsagen, Magie, Esoterik und andere Phänomene, z.B. Geister und Gespenster usw. bisher wissenschaftlich und behördlich nicht anerkannt wurde. Sämtliche getroffenen Aussagen über Anwendungen, zu erzielende Ergebnisse oder die Wirkung der ausgeführten Arbeiten, z.B. magische Arbeiten, magische Partnerrückführungen, Liebesmagie, Liebeszauber, sind keinerlei wissenschaftlich fundierte Aussagen oder nachgewiesene Wirkungen im wissenschaftlichen Sinne, sondern lediglich "erfahrungswissenschaftliche" Erkenntnisse.

5) Der Kunde oder zukünftiger Kunde kann bzw. darf trotzdem an Astrologie, Hellsehen, Wahrsagen, Magie, Esoterik und andere Phänomene glauben und eine Anfrage übersenden oder einen Auftrag erteilen, auch wenn die Wissenschaft Astrologie, Hellsehen, Wahrsagen, Magie, Esoterik und andere Phänomene für nicht wissenschaftlich erwiesen hält. Wenn der Kunde nicht an solche Dinge glaubt, z.B. an an Esoterik, Astrologie, Magie usw. und das für Unfug hält oder solche Arbeiten als Unmöglichkeit einschätzt, so hat der Kunde bzw. Ratsuchende nicht das Recht eine Anfrage oder einen Auftrag zu übersenden. Der Kunde bleibt in seinen Entscheidungen vollkommen frei.

6) Der Kunde bzw. Ratsuchende bestätigt, dass alle gemachten Angaben in dem Anfrageformular der Wahrheit entsprechen und nicht erfunden sind. Falsche bzw. unrichtige Angaben in dem Formular sind nicht gestattet und verboten, insbesondere die falsche Angabe von Name, Beruf, eMail und Schilderung persönlicher Probleme. Kommt es zu falschen Angaben in dem Anfrageformular, auch welchen Gründen auch immer, so ist der Webseiteninhaber frei von jeder rechtlichen Haftbarmachung seitens des Kunden bzw. Ratsuchenden.

7) Der Webseitenbetreiber hat das Recht, ohne Angabe einer Begründung, Anfragen oder Aufträge abzulehnen. Das Recht einen Auftrag abzulehnen hat auchder Kunde bzw. Ratsuchende. Alle persönlichen Daten des Kunden werden bei einer Ablehnung restlos und unaufgefordert gelöscht. Die gelöschten Daten sind danach nicht wieder herzustellen.

8) Es soll sichergestellt sein, dass der Kunde nicht für eine Anfrage oder Auftrag von irgendeiner Person gedrängt oder beeinflusst wurde, auch nicht durch Familienangehörige, Freunde oder Bekannte oder durch Foren. Dem Kunden ist außerdem bekannt, dass vor einer Auftragserteilung sehr großen Wert darauf gelegt wird, dass der Kunde in der Lage ist, seine eigenen Entscheidungen zu treffen.

9) Ist der Kunde nicht dazu in der Lage, eigene Entscheidungen zu treffen oder ist er unsicher oder hat Zweifel, so hat der Kunde selbstverständlich das Recht sich vor einer Anfrage oder Auftragserteilung beraten zu lassen, zum Beispiel bei einer Person seines Vertrauens, bei einem Rechtsanwalt, bei einem Rechtspfleger eines Gerichts oder beim Verbraucherschutz. Wie auch immer, dem Kunden stehen alle Möglichkeiten offen.

10) Gesundheitsfragen
Behandlungen von Krankheiten, Heilungen jeder Art werden nicht angeboten. Konsoltieren Sie, im Falle einer Krankheit, einen zugelassenen Arzt.

11) Datenerhebung / Datenschutz
Mit Absenden des Anfrageformular werden die Datenschutzbestimmungen, Haftungsausschluss und Nutzungsbedingungen des Webseitenbetreiber anerkannt.

12) Allgemeines:
Es ist nicht gestattet, ohne ausdrückliche Genehmigung des Webseitenbetreiber dieser Webseite, Texte und Fotos anderweitig und außerhalb dieser Webseite und auch eMails, auch nicht zitatweise, zu verwenden oder Andere zu übergeben. Das Speichern von Text und Fotos von diesem Web oder das Verlinken dieses Webs, ist auch nicht gestattet und bedarf der ausdrücklichen Genehmigung des Inhabers dieser Webseite.

13) Gerichtstand und Erfüllungsort für die alle Kunden bzw. Ratsuchende ist Sibiu, Rumänien. Der Fernabsatzvertrag, so wie er in Deutschland üblich ist, findet keine Anwendung. Andere Vereinbarungen werden nicht getroffen und bedürfen einer schriftlichen Bestätigung. 14) Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein bzw. nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, so wird dadurch die Wirksamkeit des Vertrags im Übrigen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung möglichst nahe kommt, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen beziehungsweise undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten also entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag bzw. AGB als lückenhaft erweist
.

 

zurück Startseite